© 2017 TuS Holstein Quickborn    Webdesign: FKIS    Admin    Impressum

Willkommen

Der TuS Holstein Quickborn, gegründet 1914, ist der
Sportverein mit dem größten Sportangebot für Quickborn
und die Nachbargemeinden.
Insbesondere für Kinder und Jugendliche sowie Senioren bietet der TuS ein umfangreiches Programm. Zudem ist bei der Geschäftsstelle am Ziegenweg unser Sport- und Fitness-Center beherbergt - ein modernes Studio mit Kurs-Angeboten und professioneller Betreuung.

Wir freuen uns, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen und hoffen, Sie mit allen nötigen Informationen versorgen zu können. Sollten Sie dennoch Fragen haben, kontaktieren Sie uns gern.

Ihr TuS Holstein Quickborn

  • Neu: Kostenloses free WiFi für unsere Mitglieder im Fitness Studio!!!

Aktuell

Artikel vom 12.04.2017
32. RUN+BIKE am 14. Mai in Hemdingen


Der diesjährige RUN+BIKE in Hemdingen ist schon ausgebucht. Eine Nachmeldung ist nicht mehr möglich. Wegen umfangreicher Bauarbeiten und Verkehrsumleitungen muss die Radstrecke auf 31 km verkürzt werden. Die Laufstrecke von 5,5 km und anschließend von 11 km bleibt unverändert.
Start ist um 10.00 Uhr in Hemdingen, Röthmoor. Den Startschuss gibt wieder der Bürgermeister von Hemdingen.
Zuschauen lohnt sich, und für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt.
weitere Fotos...

Aktuell

Artikel vom 10.04.2017
„Box Abteilung mit neuem Trainer"


Endlich hat die Box Abteilung im TuS Holstein Quickborn wieder einen professionellen Trainer.
Am Donnerstag den 6. April begrüssten wir Marco Bärtling als neuen Trainer in unserer Box Abteilung.
Wir wünschen Marco eine erfolgreiche Arbeit beim TuS und viel Erfolg mit den Mitgliedern der Box Abteilung.
Nach dem Umzug der Abteilung von der Goethe Schule in die sanierte Heidkamp Halle haben wir das Training der verbliebenen Mitglieder dort wieder aufgenommen.
Die Stadt hat in der Halle neue und sehr stabile Aufhängevorrichtungen für die Boxsäcke installiert. Die Abteilung hat neue Ausrüstungen angeschafft, sodass jetzt ein gutes und zielorientiertes Training angeboten werden kann.
Die Trainingszeiten sind Donnerstag von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr und am Samstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Heidkamphalle.
Interessierte jeden Alters sind herzlich willkommen.

Aktuell

Artikel vom 31.03.2017
Einladung zur Delegiertenversammlung 2017


Donnerstag, den 27. April 2017 um 19.00 Uhr

in der Mensa
Dietrich Bonhoeffer Gymnasium, Ziegenweg 5
25451 Quickborn
Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Grußworte der Ehrengäste
3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschluss-
fähigkeit sowie die Feststellung der Stimmberechtigten
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder
6. Ehrungen
für langjährige Mitgliedschaft
für sportliche Leistungen
7. Jahresbericht des Vorstandes
Vorsitzender
Kassenwart
Sporttechnische Leitung
8. Bericht der Kassenprüfer
9. Aussprache zu den Punkten 7 + 8
10.Entlastung des Vorstandes
11.Neuwahlen gemäß § 11.3 der Satzung
Kassenwart
Beisitzer (für 3 Jahre)
12.Wahl von 1 Kassenprüfer
13.Wahl eines Ehrenrates
14.Haushaltsvorschau 2017
15.Anträge
16.Verschiedenes

Nach § 12.2 der Satzung können Anträge der Delegierten und Mitglieder nur
berücksichtigt werden, wenn sie schriftlich mit Begründung bis spätestens 13. April 2017 dem Vorstand vorliegen.
Vereinsmitglieder ohne Stimmrecht sind als Gäste herzlich willkommen.
Das Protokoll der Delegierten-Versammlung vom 28. April 2016 ist auf unserer Homepage einzusehen bzw. kann in der Geschäftsstelle abgeholt werden.
Sollten Sie an der Versammlung nicht teilnehmen können, bitten wir um Nachricht damit das Stimmrecht von einem Ersatzdelegierten
wahrgenommen werden kann.

Der Vorstand
TuS Holstein Quickborn von 1914 e. V.

Quickborn, den 29. März 2017

Aktuell

Artikel vom 27.03.2017
Der TuS Holstein Quickborn erneut weltmeisterlich


Am 17.03. trat Luzie Grutke (15) bei der Junioren WM in Athen (Griechenland), in der Jugend u18 an. Mit einer souveränen Leistung lies sie der internationalen Konkurrenz keine Chance und erkämpfte sich den Weltmeistertitel in der Jugend u18. Bereits im Jahr 2014 hat sie in der Jugend u15 den World Cup in Bukarest gewonnen, sich aber nicht auf diesem Titel ausgeruht, sondern mit persistentem Einsatz an sich gearbeitet und nun noch einen draufgesetzt.

Am Donnerstagmorgen reiste die deutsche Ju-Jutsu-Nationalmannschaft im sonnigen Athen ein. Während wir in Deutschland noch Frostbeulen riskieren bräunen sich die Ju-Jutsu-Athleten in der historischen Stadt Athen - so könnte man denken, aber im Gegenteil: Kein Sightseeing, kein Sonnenbad und nicht mal eine kleine Portion Gyros. Sie mussten stattdessen auf Ihr Körpergewicht achten und den schnellsten Weg zum Hotel nehmen, um pünktlich beim Einwiegen zu sein. Dies ist für manche Athleten schon der erste (innere) Kampf, doch den hat Luzie diszipliniert gemeistert und konnte sich nach der Waage für den nächsten Tag mit Speis\' und Trank stärken.

Freitag - Kampftag. Luzie sagt sie habe sich gut gefühlt und sei fokussiert gewesen. "Im Bus auf dem Weg zur Halle hatte ich Vorfreude und war eher gespannt als aufgeregt", sagt Luzie, und obwohl die Aufregung in der Halle anstieg hatte sie weiterhin "total Lust aufs Kämpfen" - das zeigt Kämpferherz. Nachdem sich der Kampfbeginn immer mehr verzögerte, war es dann endlich soweit. Mit Andreas Kuhl (Ju-Jutsu Bundestrainer der Jugend) als Coach, hatte sie jemanden an der Seite mit dem bereits zwei weitere Quickborner Weltmeister wurden: Christian Birmele (2009) und Ashot Arustamjan (2011) - zwei ihrer aktuellen Trainer.
In ihrem ersten Kampf dominierte sie über die rumänische Gegnerin und sicherte sich einen perfekten Einstieg mit einem Full Ippon Sieg (vorzeitiger Sieg wegen technischer Überlegenheit). "Zwischen den Kämpfen war ich glücklich, den letzten Kampf gut absolviert zu haben und habe mich super fit gefühlt". Genauso glücklich waren auch ihre Familie, Freunde und Fans, die aus der Heimat, aber auch teilweise aus Südafrika, per Live-Stream oder Live-Ticker mitfieberten und gespannt auf die nächsten Kämpfe warteten.
Dann war es soweit - der 2. Kampf: Luzie gegen eine Schwedin. Luzie ging gleich zu Beginn in Führung und konnte ihre Führung immer weiter ausbauen und den Kampf mit einem doch ziemlich sicheren Punktestand von 8:3 gewinnen. Mit diesem Sieg zog sie im K.O.-System ins Halbfinale. Vor den deutschen Bildschirmen waren die Fans teilweise so aufgeregt, als seien sie selbst auf der Matte und müssten ihr Können unter Beweis stellen - purer Nervenkitzel. Ganz anders aber bei Luzie: "Ich hatte Lust auf den nächsten Kampf und war echt motiviert", von Zweifel keine Spur - mental stark und mit Freude am Kämpfen.
Halbfinale - Luzie gegen eine Polin. Die beiden schenkten sich nichts, doch nach 2 Minuten Kampfzeit (von 3 Minuten) führte Luzie mit 3:1. Genau so knapp ging es weiter: kurz vor Schluss wurde sie von der polnischen Gegnerin geworfen. Dank ihrer tollen Vorarbeit führte sie dennoch nach Ablauf der Zeit mit einem knappen 7:5 Punktestand und sicherte sich den Einzug ins Finale. In Deutschland waren die Fans aus dem Häuschen - abgesehen davon, dass viele tatsächlich nicht zu Hause waren, sondern von der Arbeit der Krimi verfolgten, waren sie auch noch begeistert von ihrer Performance.
Pause - die Finalkämpfe fanden am Ende der Veranstaltung gesammelt als Highlight statt. Bis dahin hatte Luzie die Zeit sich noch bei ihrer Familie und den Freunden zu melden und sich für die Unterstützung zu bedanken - wertschätzend und bescheiden wie eh und je. Doch so langsam näherte sich das alles Entscheidende: "Ich habe mir Gedanken über meine Gegner gemacht, war aber jederzeit davon überzeugt, dass ich alles so gut machen würde, wie ich es halt könnte", so Luzie.

Es ist 18:23 Uhr nach deutscher Zeit, am 17. März 2017 - Luzies Finalkampf gegen ihre deutsche Konkurrentin, die sich zuvor ebenso stark präsentiert und es bis ins Finale geschafft hat, startet. Luzie geht mit schönen Schlag- und Trittkombinationen mit 5:1 in Führung. Die Kämpfer finden den Übergang zu Part 2 (Griff- und Wurfkampf; auf japanisch Tachi-waza). Luzie setzt eine gut überlegte Wurftechnik an, die die Gegnerin jedoch verhindern kann. Dadurch kommt sie jedoch in eine gefährliche Lage und ihre Gegnerin kann sie in Part 3 (Bodenkampf mit Halte-, Hebel- und Würgetechniken; auf japanisch Ne-waza) in eine Haltetechnik bringen. Luzie kann sich jedoch rechtzeitig aus der Haltetechnik befreien, sodass dafür keine Punkte vergeben werden. Es geht spannend weiter, aber die Gegnerin verkürzt die Führung auf 6:3. Erneut kommt es zu einer gefährlichen Situation und die Gegnerin kann sie in eine Haltetechnik bringen, doch auch daraus kann sich Luzie befreien. Die Fans vor den Bildschirmen haben alle ihre Fingernägel bereits abgeknabbert vor Anspannung. Es folgen energische Schlagabtausche und es steht 11:5 für Luzie bei einer Restkampfzeit von ca. 1 Minute. Es sieht gut aus, aber noch ist alles möglich. Und tatsächlich - es wird brenzlig: Nur noch ca. 30 Sekunden zu kämpfen und Luzie wird mit einer stark getimten Technik geworfen (Part 2) und landet in einer Haltetechnik (Part 3) der Gegnerin. Beide Techniken der Gegnerin werden mit einem Ippon (hohe Wertung für saubere Techniken) bewertet.
- "Diese Szene ist mir besonders im Gedächtnis geblieben. Ich dachte ich hätte das Finale schon verloren, dabei war dem nicht so. Ich war sehr überrascht, bin aber total fokussiert geblieben", erzählt sie rückblickend. -
Es steht nun 11:9 für Luzie, jedoch fehlt der Gegnerin lediglich ein Ippon in Part 1 (Schlag- und Tritttechniken; auf japanisch Atemi-waza) für einen Full Ippon Sieg. Luzie muss nun taktisch kämpfen, um die Führung über die Zeit zu bringen, ohne einen Ippon der Gegnerin in Part 1 zu riskieren - eine höchst anspruchsvolle Aufgabe in einer höchst stressvollen Situation. Luzie macht das jedoch hervorragend: Konzentriert kontert sie jeden Angriff der Gegnerin aus und baut ihre Führung sogar noch weiter aus. Nun ist die Kampfzeit vorbei, aber die Kampfrichter besprechen sich noch. Luzie und ihre Fans warten gespannt auf die Entscheidung der Kampfrichter... und tatsächlich: Luzie Grutke gewinnt mit einem Endstand von 15:9 den Weltmeistertitel ihrer Klasse, der weiblichen Jugend u18 - sensationell! Die Fans jubeln, doch die zwei deutschen Finalistinnen erweisen sich freundschaftlich die Ehre und danken sich gegenseitig für den starken Kampf. "Nach dem Sieg habe ich mich innerlich sehr gefreut. Das Gefühl, dass sich all die Arbeit ausgezahlt hat war echt toll", so die Weltmeisterin.

Ihren Erfolg erklärt sie sich unter anderem durch die tolle Unterstützung ihrer Familie, Freunde und Trainingspartner, bei denen sie sich ganz herzlich bedankt.
weitere Fotos...

Aktuell

Artikel vom 21.03.2017
Handball Ü40: Hilfe, wir brauchen Verstärkung


Wir, das sind die Spieler des Ü40-Teams der Quickborner Handballer. Wir spielen in der Bezirksliga des Hamburger Handballverbands und stehen zur Zeit auf Platz drei in der Tabelle.
Aber wie das bei älteren Herren manchmal so ist: Mal kann der eine nicht, mal der andere. Doch weil unser schöner Sport letztlich Spaß bringen und nicht zur Pflichtaufgabe werden soll, suchen wir dringend Verstärkung.
Dabei spielt das Alter keine Rolle. Unser Team reicht von 45 bis 74Jahre. Hauptsache über 40. Zwar wird während der Liga-Saison ehrgeizig um Tore und Punkte gekämpft, doch auch der Spaß und die Geselligkeit kommen bei uns nicht zu kurz.

Wir suchen nicht unbedingt "gelernte" Handballer, auch Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Wer also sowieso schon überlegt, die Sportschuhe mal wieder hervorzuholen und etwas für die Fitness zu tun: Warum nicht einfach mal zum Handball-Training gehen. Nähere Informationen erhaltet Ihr über unsere Website www.handballquickborn.de , oder direkt zum Training kommen. Wir trainieren jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr in der Lilli-Henoch-Halle am Ziegenweg.

Aktuell

Artikel vom 18.03.2017
Lauftreff ab den 30. März 2017 wieder am Donnerstag


Mit Beginn der Sommerzeit findet der Lauftreff Quickborn-Ellerau des TuS wieder jeden Donnerstag statt. Treffpunkt: 19.00 Uhr, Parkplatz der Waldschule in der Ulzburger Landstraße in 25451 Quickborn. Jeder ist willkommen, ob Anfänger/in oder Fortgeschrittener/in. Unter der Anleitung eines Lauftreffleiters kann jeder je nach Können und Wollen auf der schönen 10 km-Waldrunde laufen. Walker/innen und Wanderer/innen mit und ohne Stöcke sind willkommen.
Auskünfte: Geschäftsstelle oder bei Rolf Behnke: Tel: 04106/762238 oder E-Mail: behnker@arcor.de

Aktuell

Artikel vom 13.03.2017
Neuer Kurs Bauch–Beine–Po Light


am Freitag Abend von 18:00 bis 19:00 Uhr im Soirt- und Fitness Centrum, Ziegenweg 1, 25451 Quickborn

Der Klassiker - sagt Eurem inneren Schweinehund den Kampf an. Eure Trainerin Carolin Gatzke hilft euch dabei. Formt Euren Körper auf die sanfte Art. Durch gezielten Muskelaufbau trainiert Ihr genau die Muskelgruppen, die im Alltag oft zu kurz kommen. Ihr verbessert gleichzeitig Eure Körperhaltung und stärkt Euren Rücken. Das Körpergefühl intensivieren, Spaß haben und sich selbst etwas Gutes tun – das ist Bauch-Peine-Po Light.
Weitere Informationen unter 04106/621397. Wir freuen uns auf dich. Fitness Center Quickborn
Es sind 6 user online
458916 Besucher seit 12/06